Heft 16 ist erschienen.

Irene Klaffke: Exlibris Brisenvögel (2018). Federzeichnung, schwarzer Buntstift. Alle Rechte am Bild liegen bei der Künstlerin.

 

Im Oktober 2018 haben einige Künstlerinnen und Künstler, die der kalmenzone seit längerem verbunden sind, sich als Gruppe zusammengefunden und ihr den Namen Brisenvögel gegeben.

Die Mitglieder sind:

 

Alexandra Bernhardt (Autorenseite)

Caroline Hartge (Internetauftritt)

Christine Kappe (Internetauftritt)

Irene Klaffke (BBK Hannover)

Cornelius van Alsum (Herausgeber)

Romain John van de Maele

 

Unsere Zusammenarbeit verbindet bildende Kunst und Literatur. Eine wichtige Rolle wird auch die Vermittlung deutschsprachiger Literatur in den niederländischen Sprachraum und umgekehrt spielen.

Kontakt ggf. über die Internetseiten der Mitglieder oder über redaktion (at) kalmenzone.de.

 

 

Aus dem Logbuch für Juni 2020:

 

Kleines Essay über laufende Motoren

Wenn etwas vor unserer Haustür brummt, ist es nicht der Verkehr, sondern Autos, die da mit laufenden Motoren warten. Immer ist das so. Im Winter, weil sie nicht frieren und die Heizung anmachen möchten. Im Sommer wollen sie nicht schwitzen und haben die Klimaanlage laufen. Im Frühling können sie sich nicht so schnell von ihren Verwandten verabschieden, aber den Motor haben sie schon angeworfen. Im Herbst können sie sich nicht entscheiden, wo sie hinfahren, aber der Wagen rappelt schon mal. Es brummt und summt, auch wenn sie längst nicht mehr vor unserem Haus stehen, vibriert es in meinem Kopf. Mich überkommt dann eine furchtbare Unruhe, ich denke, ich müsste das Fenster aufmachen und rausbrüllen, oder das Fenster zumachen. Oder die Polizei rufen oder mich nicht so anstellen. Und ich ahne: Ich werde es nie ändern. Doch warum stehen sie ausgerechnet vor unserem Haus?

 

Christine Kappe

 

 

Weitere Logbucheinträge